WEBASTO - Feel the Drive
  • Outdoorkoch Markus Sämmer steht vor verschneiter Hütte in den Bergen

    Kochen für Abenteurer -
    ein Interview mit Markus Sämmer

    „Lausbua“ nennt sich der naturliebende Markus Sämmer selbst. In einem Interview mit Webasto schildert der gelernte Spitzengastronom seinen außergewöhnlichen Weg von der Lehre im Flugzeugbau zum Autor seines eigenen Kochbuchs und verrät, was er am Reisen und Kochen im Campingbus besonders schätzt. 

  • Lieber Markus, gerne möchten wir mehr über dich erfahren. Stell dich doch nochmal kurz vor. Wie bist du dazu gekommen Koch und insbesondere Outdoor Koch zu werden?

    Mein Name ist Markus Sämmer. Ich komme aus Bayern vom Ammersee und bin der Autor der „The Great Outdoors“ Kochbücher.

    Das mit dem Kochen war eine reine Herzens-Entscheidung. Ursprünglich habe ich mal Flugtriebwerksmechaniker gelernt und wollte danach Flugzeugbau und Raumfahrttechnik studieren. Meine Leidenschaft zum Kochen zog mich dann aber in die Spitzengastronomie, wo ich alles von der Pike auf neu lernen musste. Gekocht habe ich schon seit meiner Kindheit immer gerne - meine beiden Omas waren hervorragende Köchinnen am heimischen Herd und von ihnen habe ich damals schon viel gelernt.

    Schon als „Lausbua“ habe ich meine Liebe zur Natur, dem Wasser und den Bergen entdeckt. Als ich dann zur Jahrtausend-Wende nach anstrengenden Jahren in der Münchner Spitzengastronomie beschloss ein Jahr nach Australien zu gehen, wurde endgültig ein echter Outdoor-Koch aus mir. Ich habe viel Zeit draußen im Busch oder am Meer verbracht und habe damit angefangen, mein Fachwissen übers Kochen einfach nach draußen zu transferieren. Dort wurde auch die Idee zu meinem ersten Buch geboren. Die Zeit es auch wirklich zu schreiben hatte ich dann erst viel später.

    Markus Sämmer kocht in einer kleinen urigen Hütte Markus Sämmer hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. © Studio Steve
  • Markus Sämmer auf der Piste - auch als Sportler ist er sehr talentiert. Markus hebt ab. Mit einer Webasto Standheizung ist man immer als Erster vor Ort und direkt auf der Skipiste. © Dirk Wagener

    Neben dem Kochen hast du eine Leidenschaft für Sport und mit dem eigenen Camper unterwegs zu sein. Was waren bisher deine schönsten Reiseziele?

    Schwer zu sagen. Lieblings-Plätze habe ich viele auch quasi vor der Haustüre. Aber Skandinavien, Südtirol und Korsika waren wirklich sehr schön mit dem Bus. Meine schönsten Fernreisen gingen nach Peru, Australien und Costa Rica. Zum Skitouren war ich schon zweimal im georgischen Kaukasus, das würde ich sehr gerne mal im Sommer über den Landweg mit dem Camper besuchen. Ein tolles Land mit unglaublich netten Menschen und einer interessanten Küche.

    Meine Leidenschaft gilt auch dem Winter-Camping. Gerade an den dicken „Powderdays“ oder vor der Skitour ist es echt super, schon als Erster vor Ort zu sein. Bei teils Minus 20 Grad draußen kann man es dank unserer Webasto Standheizung wunderbar im T-Shirt im Bus aushalten und so auch ganz gemütlich frühstücken… :) 

  • Und was waren bisher deine besondersten Momente beim Reisen? Gibt es ein Erlebnis das du mit einem bestimmten Rezept von dir verbindest?

    Die Hilfsbereitschaft und Gastfreundschaft der Menschen, die man „on the road“ trifft. So hat mich ein österreichischer KFZ Mechaniker mitten im australischen Outback vor einem massiven Motorschaden bewahrt. Auf Sardinien haben wir etwas Obst und Gemüse bei Einheimischen gekauft und wurden gleich zum Essen und zum Übernachten eingeladen.

    Für meine Expedition in die Peruanischen Anden habe ich ein paar einfache Rezepte mit wenigen Zutaten entwickelt, die es dann auch in mein Camping-Kochbuch geschafft haben, wie z.B. die Penne mit Thunfisch und Oliven. 

    Unterwegs selbst Fisch zu fangen ist natürlich auch immer eine tolle Möglichkeit, um direkt zu experimentieren. So entstanden auch der Portugiesische Fischeintopf und das Hecht-Curry. Auf meinen Reisen probiere ich mich natürlich, wann immer möglich, quer durch die regionalen Spezialitäten. Ob es peruanisches Ceviche, marokkanische Tajine oder georgisches Catchapurri ist, ich versuche neben meinen eigenen Rezepten und traditionellen Klassikern von Daheim auch ein paar dieser exotischen Highlights mit nach Hause und in meine Bücher zu bringen.

    Unter deiner Buchreihe „The Great Outdoors“ hast du nun auch ein Buch zum Thema „Winter Cooking“ herausgebracht. Hier hast du 120 Rezepte für den Winter zusammengestellt. Wo findest du die Inspiration für deine Rezepte?

    Inspiration für meine Rezepte kann ich fast täglich irgendwo bekommen. Auf Märkten, an Streetfood-Ständen, in einfachen Lokalen der Einheimischen wenn ich reise genauso wie durch meine eigene Berufserfahrung. Lange habe ich mit hervorragenden Köchen zusammengearbeitet und so auch viele regionale „Schmankerl“ aus Bayern, Österreich, Südtirol und Italien kennengelernt.

  • Gehst du gerne selber im Winter campen und was ist hierbei das besondere für dich? 

    Ich liebe das Wintercamping. Es hat einen ganz eigenen Reiz. Alleine wegen der kurzen Tage und der kalten Nächte verbringt man viel mehr Zeit drinnen im Bus als im Sommer. Zeit es sich gemütlich zu machen, lecker zu kochen, zu lesen, die Tour des nächsten Tages zu planen oder Karten zu spielen. Wenn man morgens früh aufsteht weckt einen die gemütliche Wärme der mit schon am Vorabend programmierten Standheizung. Manchmal hat es über Nacht geschneit und der Bus muss erst mal ausgeschaufelt werden. Einen eigenen Reiz und den Hauch von echtem Abenteuer hat das Wintercamping sicher.

    Markus Sämmer sitzt mit Freunden am Lagerfeuer und wärmt sich mit einem Gericht aus der Thermoskanne. Wintercamping hat seinen ganz eigenen Charme - am Lagerfeuer kann man sich aufwärmen. © Studio Steve
  • Markus Sämmer sitzt mit seiner Freundin in der Hängematte und wärmt sich mit einem warmen Getränk. Die Thermoskanne ist bei Outdoor-Trips immer dabei.  © Studio Steve

    Hast du Tipps und Tricks die du empfehlen kannst, um sich auf Wintertouren warm zu halten?

    Klar, da gibt es Einige. Zunächst mal natürlich sollte die Batterie der Standheizung, der Dieseltank oder die Gasflasche vor dem Campen geprüft werden, damit es keine bösen bzw. kalten Überraschungen gibt. Habt am Besten auch immer einen Reserve-Schlafsack an Board. Achtet darauf, dass Euer Wasser nicht einfriert und kocht Euch vor der Tour eine Thermoskanne heißen Tee zum Mitnehmen. Wenn Ihr die vorher 10min mit kochend heißem Wasser füllt bleibt der Inhalt noch länger warm. In meinem Winterbuch gibt es ein Kapitel mit „Thermoskannen Gerichten“, das sind Suppen und Eintöpfe, die Euch auf Tour stärken und warm halten.

    Nehmt ein Baselayer als Wechsel-Wäsche mit, wenn Ihr verschwitzt seid kühlt Ihr so nicht aus. Merino-Wolle ist hier mein Favorit, sie wärmt auch dann noch, wenn die Kleidung feucht ist. Wer eine echte Frost-Beule ist, kann sich noch mit Sohlenwärmern und Handwärmer-Pads eindecken.

    Obligatorisch ist bei Winter-Touren auch immer eine Rettungs-Decke und ein Biwak-Sack im Rucksack.

  • One-Pot-Pasta: Tagliatelle mit Räucherlachs  One-Pot-Pasta: Tagliatelle mit Räucherlachs © Gestalten Verlag - Delicious Wintertime (Markus Sämmer) © Foto: www.augustundjuli.de
  • One-Pot-Pasta 

    Tagliatelle mit Räucherlachs
    Für 2 Portionen

    Schnell, unkompliziert und unglaublich lecker… das zeichnet die hippe One-Pot-Pasta aus. Die Nudeln saugen sich schön mit den Aromen der Zutaten voll, und ihr braucht tatsächlich nur einen einzigen Topf für dieses schnelle Pasta-Feuerwerk.

    Zutaten

    •  ca. 1/2 l Bio-Gemüsebrühe
    • 1/2 Zwiebel
    • 1 Knoblauchzehe
    • 2 - 3 Lauchzwiebeln oder 1 Stange Lauch
    • 1 kleine Packung (ca. 125 g) Räucherlachs, in Stücke zerpflückt
    • 1/2 Packung (250 g) Tagliatelle
    • 1/2 Becher (100 g) Sauerrahm
    • 2 Tassen frischer Blattspinat, gewaschen und abgetrocknet
    • 1 Bund frischer Dill oder Schnittlauch, gehackt
    • Saft und Abrieb von 1/2 Bio-Zitrone
    • Salz und Pfeffer

    Die Brühe in einem Topf aufkochen. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein hacken, Lauchzwiebeln und Lachs in Streifen schneiden. Die Pasta mit Zwiebeln und Knoblauch in die kochende Brühe werfen. Immer gut rühren, damit nichts am Topfboden anhaftet. Nach zwei Dritteln der auf der Nudelpackung angegebenen Garzeit Sauerrahm, Lauchzwiebeln und Spinat zugeben. In der letzten Minute Lachs, Dill, Zitronensaft und -abrieb einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Tagliatelle sollten beim Servieren leicht al dente sein, und die Sauce sollte eine herrlich cremige Konsistenz haben.

  • Wer sagt, dass man nur zu kalten Winterzeiten gut im Campingbus kochen kann? Markus Sämmer definitiv nicht. Wenn ihr euch also auch im Sommer unterwegs kulinarisch austoben wollt, hat Sämmer ebenfalls eine passende Lektüre parat: The Great Outdoors - 120 Geniale Rauszeit-Rezepte.

     

     

  • Unsere Produkte für Dein Outdoorerlebnis
  • Webasto Standheizung - Thermo Top Evo

    Thermo Top Evo 

    Maßgeschneiderter Komfort für jedes Auto. Die Thermo Top Evo heizt besonders kraftvoll und effizient – bei besonders geringem Kraftstoff- und Stromverbrauch.

    » Mehr erfahren

    Webasto Luftheizung - Air Top 2000 STC

    Air Top 2000 STC

    Die Webasto Luftheizung bieten konstante Heizleistung. Genieße präzise und konstante Innenraumtemperaturen in jeder Höhenlage und bei jedem Wetter.

    » Mehr erfahren

    Webasto Dieselkocher X100

    Dieselkocher X100 

    Die unabhängige Kochlösung für Abenteurer. Gemütliche Mahlzeiten sind unerlässlich für einen angenehmen Urlaub. Unser Dieselkocher X100 stellt eine einfache Zubereitung Deines Menüs sicher.

    » Mehr erfahren

  • Weitere Beiträge
  •  
    • Exklusivinterview: Markus Sämmer

      „Lausbua“ nennt sich der naturliebende Markus Sämmer selbst. In einem Interview mit Webasto schildert der Outdoor-Koch seine spannende Reise.

       
    • Zuhause die Welt entdecken

      Verreisen? Schön wär’s! Aber in Corona-Zeiten müssen wir leider alle zuhause bleiben. Zum Glück können wir die Welt virtuell bereisen.

       
    • Die Webasto Familien-Olympiade

      Wir haben für Dich und Deine Familie Indoor-Disziplinen rausgesucht, die Spaß machen und den olympischen Spirit zu Dir nach Hause bringen.

       
    • Wie kann ich nachhaltiger leben?

      Keine Sorge, Nachhaltigkeit muss nichts mit Verzicht zu tun haben. Wir haben für Dich 10 Anregungen zusammengestellt, wie Du heute loslegen kannst.

       
    • 5 Tipps für mehr Effizienz im Winter

      In der dunklen und kalten Jahreszeit verlieren Elektroautos an Reichweite, weil sie viel Energie für Licht und Heizung verwenden müssen.

       
    • Schneemobil fahren in Schweden

      Schweden ist weit mehr als Stockholm, blonde Frauen und IKEA. Schweden ist auch Extremsport, Natur und Abenteuer! Lese hier mehr von dem Erlebnis.

       
    • Ein Surferparadies mitten in München?

      Ja mei, is des schee! Im Herzen Münchens liegt die Eisbachwelle, eine Stromschnelle, die Surfer aus der ganzen Welt anzieht.

       
    • Highlights der North Cape Challenge

      Pieter van Laarhoven und Jasper Fleur sind von den Niederlanden aus zum nördlichsten Punkt Europas gefahren, dem Nordkap in Norwegen.

       
    • Wie umweltschädlich ist das Elektroauto?

      Ein Argument gegen Elektroautos ist der hohe Wasserverbrauch bei der Gewinnung von Lithium für die Batterie. Fakt oder Vorurteil?

       
    • Neujahrsvorsatz: Campingurlaub 2020

      Habt Ihr euch schon Gedanken gemacht wo Euer Urlaub dieses Jahr hingehen könnte? Entdeckt 5 Gründe warum sich ein Campingurlaub lohnt.

       
     
    • 1
    • 2
    • 3
×
© 2020 WEBASTO THERMO & COMFORT SE | ALL RIGHTS RESERVED | » Impressum | » Datenschutz | » Cookies | » Newsletter
×

Which Country Are You From?

Can't find your country? Please visit the international website.