WEBASTO - Feel the Drive
  • Andreas Fischer genießt den Ausblick auf die Berge.

    Campervan-Kurz-Urlaub (fast) daheim

    Die Sonne scheint, der Schnee auf den Bergen schmilzt. Du möchtest die Camping-Utensilien in Deinen Bus packen und sofort zu einem Trip in die Natur aufbrechen.

    Dem Münchner Journalisten und Fotografen Andreas Fischer geht’s da ganz ähnlich.

  • 1. Übers Wochenende in die (für manche) nahen bayerischen Berge!

    Ganz nahe an der Grenze zu Österreich, zwischen Bayrischzell und dem Grenzübergang Kiefersfelden windet sich die kleine Bergstrasse namens Tatzlwurm von West nach Ost. Erst steil hinauf am kleinen Skigebiet mit dem unschönen Namen Sudelfeld vorbei, dann wieder hinunter Richtung Oberaudorf. Hier oben liegt jetzt, Anfang Mai, nur noch wenig Schnee.

    Das setzt interessante Kontraste ins Bild. Denn zu dieser Jahreszeit sind die südlichen Berge am schönsten anzusehen: Im Vordergrund das zarte Grün der jungen Triebe und Blätter, weit hinten die strahlend weissen, noch verschneiten Hänge und Felswände vom Zahmen und Wilden Kaiser, noch tiefer im Süden sogar vom Grossglockner und Grossvenediger.

    Um das in voller Pracht zu sehen, dafür muss man allerdings ein bisschen höher hinauf. Und das kann man hier sehr gut mit einem kleinen Campingbus. Vom Tatzlwurm kommend, kurz vor Oberaudorf, biegt man links ab auf die einspurige, sehr schmale Asphaltstrasse zum ausgeschilderten Bichlersee hinauf.

    Um das in voller Pracht zu sehen, dafür muss man allerdings ein bisschen höher hinauf. Und das kann man hier sehr gut mit einem kleinen Campingbus. Vom Tatzlwurm kommend, kurz vor Oberaudorf, biegt man links ab auf die einspurige, sehr schmale Asphaltstrasse zum ausgeschilderten Bichlersee hinauf.

     

    VW T6 auf dem Weg zum Bichlersee Damit man den Ausblick auf die Bergkulisse so richtig geniessen kann, geht’s erstmal ordentlich bergauf.
  • Andreas Fischer im Camping-Stuhl vor seinem T6 Campervan, genießt den Ausblick auf die Berge. Andreas Fischer geniesst nach der Wanderung die herrliche Bergkulisse.

     

    Es geht am kleinen Fischbach steil hinauf, bald quert man die sonnigen Almwiesen von Riedleiten und erreicht dann das Gelände des grossen Gasthofes Bichlersee. Hier gibt es viele Wanderparkplätze und an einem normalen Sommerwochenende drängen sich die Autos.  Jetzt ist es herrlich ruhig, der Biergarten vor dem Wirtshaus liegt leer in der Sonne. Der Blick herüber aufs südliche Gebirge ist wirklich umwerfend. Nur ein paar Wanderer nutzen das an diesem Wochenende und rasten auf den schönen Wiesen am Kunstsee, den man hier oben angelegt hat.

    Susanne und ich stellen den Camper gegen eine kleine Gebühr auf dem Wirtshaus-Parkplatz ab und brechen zu einer kleinen Wanderung auf nach Norden, Richtung Astenhöfe. Gegen Spätnachmittag sind wir zurück und geniessen es, endlich wieder alles für eine gemütliche Brotzeit dabei zu haben – und ganz unabhängig zu sein. Wir laufen zur Bäuerin und fragen, ob sie uns eine Nacht hier oben duldet. Gegen ein kleines Entgelt ist das kein Problem.

    Also beginnt das Ritual, das wir so lange vermisst haben: Einen wirklich guten, geraden Standplatz suchen, die Stühle herausholen und den kleinen Tisch zurechtrücken. 

    Gemütlich in der lauen Bergluft zu sitzen, dem Bimmeln der Schafe zuzuhören und dem kleinen Abendessen im Campervan entgegen zu sehen: Das fühlt sich an, wie ganz weit weg auf Reisen zu sein.

  • Später, nach Sonnenuntergang, wird es dann doch ein bisschen frisch. Richtig ausgerüstet kann man aber auch diese Stimmung in den Bergen geniessen: Wir lümmeln auf der Klappbank unseres Campervans und geniessen die Aussicht auf die Gebirgskulisse im Dämmerlicht. Unterm Beifahrersitz summt die Standheizung von Webasto und hält uns schön warm. So temperiert lässt sich die frische Nacht in den Bergen auch im Frühling gut aushalten.

     

    Berggasthof Bichlersee

    Regau 2, 83080 Oberaudorf

    08023 Oberaudorf

     

    47°40'19.6"N 12°07'39.0"E

    47.672109, 12.127500

  • 2. Allrad-Fahr-Übung im Offroadpark Bayern

    In den kommenden Monaten wollen wir wieder so oft es geht mit unserem Campervan unterwegs sein. Um die besten Standplätze zu finden, bleiben Geländefahrten oft nicht aus. Wir haben die Corona-Zeiten genutzt, um uns mit Offroad-Fahrten vertraut zu machen. Möglich ist das z. B. bei einem Kurs im Offroadpark Bayern:

    Es ist ein strahlender Sonntag, drei Autos mit fünf Fahrern versammeln sich und hängen dem gemütlichen und sehr kompetenten Andi an den Lippen. Was er gesagt hat? Hier kurz für Euch zusammengefasst:

    Sicherheit: Auf andere Offroad-Enthusiasten achten, alles, was unterwegs ist, im Auge behalten. Bergfahrt hat Vorfahrt, sonst rechts vor links.

    Zuerst mal bergauf fahren lernen, möglichst wenig und ohne Hektik lenken, die richtige Linie suchen, langsam in Stufe 1 Automatik oder im ersten Gang fahren.

    Vorher aussteigen, die Piste begutachten, das Gelände lesen (lernen), im Zweifel Beifahrer*in vorausgehen und Zeichen geben lassen.

    Beim Fahren über tiefe Spurrinnen immer beide Hände ans Lenkrad geben, die Daumen bleiben aussen. Mit dem Camper oben bleiben, Kante immer steil ansteuern, nie flach. Nicht kuppeln, nicht schalten.

    Schräg fahren: Nach Gefühl, besser nicht über 20 Grad seitliche Neigung gehen.

    Steil bergauf: Nicht schräg, sondern 90 Grad anfahren in konstanter, mässiger Geschwindigkeit. Genug Schwung holen und vor der Kuppe vom Gas weggehen (aber nicht zu früh).

    Bergung üben: Mit Anfahrhilfen, mit Wagenheber und Hilfs-Unterlage für den Ernstfall üben.

    VW T6 auf einer Offroad-Fahrt mit Instruktor. Instruktor Andi erklärt den Offroad-Enthusiasten worauf es bei der Fahrt im Gelände ankommt.
  • VW T6 auf einer Offroad-Fahrt durchs Gelände. Mit der richtigen Übung und dem richtigen Wissen macht das Offroad-Fahren gleich noch mehr Spass.

     

    All das macht mit Unterstützung und Coach viel Spass und verschafft den Fahrer*innen Ruhe und Sicherheit.

    Und es erhöht die Aussicht, auf grosser Reise die richtigen – besseren – Standplätze zu finden. Auch im Gebirge, wo man auf dem Pass oder da, wo die Aussicht am schönsten ist, die Nacht verbringen kann. Mit der richtigen Standheizung von Webasto übrigens kein Problem: In unserem Fall eine Air Top 2000 STC.

    Nun sind wir, wie ich finde, gut vorbereitet auf neue Camping-Abenteuer und freuen uns sehr, wenn die Corona-Restriktionen hoffentlich bald zu einem Grossteil der Vergangenheit angehören.

    Gelände des ehemaligen Demlinger Steinbruch

    www.offroadpark-bayern.de

    85098 Grossmehring

    Telefon: 0172 9826819

     

  • Unsere Produkte
  • Webasto Standheizung - Air Top 2000 STC

    Air Top 2000 STC

    Die Webasto Luftheizung bieten konstante Heizleistung. Genieße präzise und konstante Innenraumtemperaturen bei jedem Wetter.

    » Mehr erfahren

    Webasto ThermoConnect

    ThermoConnect

    Mit der Webasto ThermoConnect hast Du es jetzt jederzeit in der Hand, wann Dein Boot zum warmen, kuscheligen zuhause „to go“ wird.

    » Mehr erfahren

  • Weitere Beiträge
  •  
    • In 4 Schritten zum Campervan

      Der Münchner Journalist und Fotograf Andreas Fischer nimmt uns beim Umbau seines VW T6 zu einem Campervan mit. Begleitet die einzelnen Schritte in unserer spannenden Bild-Reportage.

       
    • Campervan-Kurz-Urlaub (fast) daheim

      Die Sonne scheint, der Schnee auf den Bergen schmilzt. Du möchtest die Camping-Utensilien in Deinen Bus packen und sofort zu einem Trip in die Natur aufbrechen. Erfahre mehr...

       
    • Peru: Aufenthalt auf über 4.000 m

      Karo, Philipp und Maya von The Sunnyside lassen einen typischen Tag in den Anden mit ihrem umgebauten Land Rover Defender Revue passieren.

       
    • Luftfilter unterstützen Alltagshelden

      Wir stellen vor, wie die leistungsstarken Luftfiltersysteme von Webasto erfolgreich in der Praxis eingesetzt werden.

       
    • Ziel für Flughäfen: Klimaneutralität

      Wir schauen uns den Flughafen München „Franz Josef Strauss“ genauer an, der bis 2030 klimaneutral sein möchte, und stellen zwei Test-Projekte vor.

       
    • Fahrzeuge umbauen: Tipps von The Sunnyside

      Karo und Philipp von The Sunnyside haben viel Erfahrung damit, Fahrzeuge umzubauen. Welche Tipps die beiden für Dich haben, erfährst Du in unserem Interview.

       
    • Vom Batterie-Raum zum Plug & Play-Traum

      Ladestationen kennt jeder, ihre Entstehungsgeschichte aber kaum jemand. Wir laden Dich ein: Komm mit uns auf eine kurze Reise durch die Geschichte der Ladestation.

       
    • Ideal für die Garage: Elektrische Standheizung

      Die elektrische Standheizung wärmt gleichzeitig Motor und Innenraum vor und enteist schnell die Scheiben. Hier antworten wir auf eure Fragen.

       
    • Mit dem Pistenbully durch die Antarktis

      Pistenbully-Fahrer Fred erzählt von einer Expedition in die endlose Eiswüste zur Neumayer Station III.

       
    • Meine Familie, meine Standheizung und ich

      Welche Vorteile hat eine Standheizung? Lohnt sie sich auch bei warmen Temperaturen? Heute erfahren wir die Sichtweise eines Autos dazu.

       
     
    • 1
    • 2
    • 3
×
© 2021 WEBASTO THERMO & COMFORT SE | ALL RIGHTS RESERVED | » Impressum | » Datenschutz | » Privacy Settings | » Cookies
×

Which Country Are You From?

Can't find your country? Please visit the international website.