WEBASTO - Feel the Drive
  • Auf Reisen in den Bergen mit dem Defender

    Unterwegs von Alaska bis nach Feuerland — mit einer Standheizung von Webasto

    Die YouTuber Karo und Phil von The Sunnyside waren drei Jahre unterwegs in Nord- und Südamerika. Da standen Mensch und Material auf dem Langzeit-Prüfstand. Wie hat sich die Standheizung von Webasto in dieser Zeit bewährt? Wir haben Karo und Phil nach ihren Erfahrungen befragt.

  • Von 2017 bis 2020 waren die Weltenbummler Karo und Phil vom YouTube-Kanal The Sunnyside unterwegs von Alaska bis nach Feuerland. Im „4-Seasons-Go-Anywhere"-Abenteuermobil, einem fast dreissig Jahren alten Land Rover Defender, legten sie in zwei Etappen über 100.000 Kilometer zurück — immer mit dabei und hochgeschätzt: Standheizungen von Webasto. „Die Erfahrung hatten wir schon vorher in Australien gemacht", sagt Phil. „Sobald es kalt und feucht wird im Auto, wird es ätzend und man sehnt sich einfach nach einer Standheizung."

    Zunächst musste „Willi", so tauften Karo und Phil ihren verlässlichen motorisierten Reisebegleiter, nur mit einer Luftstandheizung auskommen. Sie schien zu Beginn ihres grossen Abenteuers im März 2017 auch völlig auszureichen: Die im Innenraum des Defenders eingebaute Luftstandheizung, eine Webasto Air Top Evo 2000 STC, brachte genügend Wärme, um auch durch kältere Nächte und Tage auf dem Weg einmal durch Kanada von Halifax bis zur Westküste zu kommen. Doch dort erwartete sie ein bitterkalter Winter und ein folgenreiches Erlebnis.

    Defender im bitterkalten Winter Land Rover Defender ausgestattet mit einer Webasto Standheizung
  • Nur mit einem Feuer unter dem Auto geht es weiter

    Feuer unterm Auto zum aufheizen Mit Hilfe eines Gasbrenners wird ein Feuer unter dem Auto entfacht - Phil wärmt sich daran„Wir waren über Weihnachten für zwei Wochen in Banff. Da ist unser Auto komplett eingefroren", berichtet Karo. „Es war Minus 27 Grad Celsius und wir haben das Auto wirklich nur zehn Minuten ausgemacht. Und das blieb dann aus. Wir haben es nicht mehr anbekommen." Im Nachhinein ist man immer schlauer: „Bei Minus 30 Grad Celsius lässt du das Auto eben laufen, hängst es an eine elektrische Heizung, oder du hast eine Wasserstandheizung, die den Motor vorwärmen kann. Aber das alles wussten wir damals nicht", ergänzt Phil.

    „Wir dachten, wir könnten den Motor mit kleinen Handwärmern erhitzen. Und so knickten wir fleissig die Metallplättchen in den Gelkissen und legten sie auf den Motor. Sie wurden zwar angenehm warm, unser Motor blieb aber vollkommen unbeeindruckt. Das brachte natürlich gar nichts", lacht Karo. „Wir überlegten den Kocher unters Auto zu stellen, aber trauten uns nicht so richtig. Man macht doch kein Feuer unter einem Auto, oder?"

    Im tiefkühlgewohnten Kanada tickt das Leben anders. Denn genau das tat der Servicemitarbeiter des kanadischen ADAC: Er wärmte den Motorblock auf, indem er mit einem Gasbrenner ein offenes Feuer unter dem Auto entfachte. Dann legte er eine Decke über den Motor, um die Hitze im Motorblock zu halten und Willi aufzutauen. Nach einer Weile startete Willi beleidigt mit einem lauten Klappern als würde die Maschine gleich aus dem Motorraum hüpfen. „Nach diesem Erlebnis haben wir uns gesagt: Wir fahren nirgends mehr ohne eine Wasserstandheizung hin", erinnert sich Phil.

  • Die neue Wasserstandheizung bringt mehr Komfort

    Im Februar 2019 war es endlich so weit: Phil spendierte Willi zusätzlich zur Luftstandheizung eine Wasserstandheizung mit Boiler von Webasto. Im Gegensatz zur Luftstandheizung erwärmt die Wasserstandheizung (Phil baute die Thermo Top Evo ein) auch den Motor. Dadurch hatten die beiden nun endlich auch zuverlässig warmes Wasser im Auto. „Endlich konnten wir unser Spülwasser in kürzester Zeit erwärmen und das benutzte Geschirr sauber machen", freut sich Karo. Für die beiden Weltreisenden ein sofort spürbarer Luxus.

    Die beiden Standheizungen waren zuverlässige Begleiter in kalten Nächten: unter einer eisernen Brücke im nasskalten New York, neben romantischen Hot Springs in der Wüste, an stürmischen Sandstränden in Mexiko und auf über 4.000 Meter hohen Bergen in Chile. Selbst in derart hohen Lagen mit wenig Luftdruck und geringem Sauerstoffgehalt war es im Willi zuverlässig angenehm warm, berichten Phil und Karo.

    Phil und Karo in den Hot Springs Phil und Karo in den romantischen Hot Springs in der Wüste
  • Mitten in der Wüste warm bleiben

    Phil und Karo gestranded in der Wüste mit dem Defender Mensch und Material müssen sich auch im harschen Wüstenklima beweisen

    Wer erst einmal eine Standheizung installiert hat, gewöhnt sich schnell an den Komfort - selbst, wenn man gerade nicht unterwegs ist. „Einmal sind wir in der kalifornischen Sierra Nevada liegengeblieben, uns fehlten Ersatzteile", erinnert sich Phil. „Wir liefen sechs Kilometer in den Ort zur Post und haben gefragt, ob wir Sachen dorthin schicken lassen können." Der Postbote kümmerte sich daraufhin rührend um die beiden. Er fuhr sie zurück zum Willi und schaute auch in den nächsten Tagen nach den Weltenbummlern, die mitten in der Wüste auf ihr Ersatzteil warteten.

    Im harschen Wüstenklima mussten sich Mensch und Material ein weiteres Mal bewähren. Karo: „Nachts war es kalt, Minus 5 Grad, tagsüber zum Glück warm und sonnig. So konnten wir die Batterie immer mit der PV-Anlage aufladen und abends für eine Weile die Heizung laufen lassen. Das hat gut funktioniert."

     

     

     

     

  • Bald geht es wieder auf Weltreise - mit viel Wärme im LKW

    Seit März 2020 sind Phil und Karo wieder zurück in Deutschland. Doch das Fernweh wird immer stärker und so planen die Weltreisenden von The Sunnyside bereits einen neuen Trip. Dazu bauen sie gerade ein Expeditions-Tiny-Haus auf einem LKW. Wann und wohin es genau gehen soll, haben die beiden allerdings noch nicht verraten. Auf ihrem YouTube-Kanal könnt Ihr dranbleiben.

    Hast Du auch ein besonders verrücktes oder einprägsames Abenteuer, bei der Deine Standheizung eine Hauptrolle gespielt hat? Wir sind gespannt von Dir zu lesen.

  • Unsere Produkte
  • Webasto Standheizung - Thermo Top Evo

    Thermo Top Evo 

    Maßgeschneiderter Komfort für jedes Auto. Die Thermo Top Evo heizt besonders kraftvoll und effizient – bei besonders geringem Kraftstoff- und Stromverbrauch.

    » Mehr erfahren

    Webasto Standheizung - Air Top 2000 STC

    Air Top 2000 STC 

    Die Webasto Luftheizung bieten konstante Heizleistung. Genieße präzise und konstante Innenraumtemperaturen bei jedem Wetter.

    » Mehr erfahren

  • Weitere Beiträge
     
    • Unterwegs von Alaska bis nach Feuerland

      Die YouTuber Karo und Phil von The Sunnyside waren drei Jahre unterwegs in Nord- und Südamerika. Wie hat sich die Standheizung von Webasto in dieser Zeit bewährt?

       
    • Lange Spaß statt Langeweile

      Wie werden Reisen mit Kids zum Vergnügen statt zur Belastung? Gibt es auch lustige Spiele jenseits von Tablett und Handy? Was tun, damit keine Langeweile aufkommt? 

       
    • Türkei: Wildpferde, Kultur & Corona-Irrsinn

      Homeoffice? Nicht für @Zetroszone! Dieses Mal erzählen Sabine & Michael von ihrer Reise durch die Türkei, von Corona und warum die Reise nicht weitergeht wie geplant.

       
    • Norwegen: Land der Fjorde und E-Autos

      Norwegen gilt als Elektroauto-Vorreiter. Warum ist das so? Was machen die Norweger anders? Und wo geht die Reise hin? Die Antworten überraschen.

       
    • In 4 Schritten zum Campervan

      Der Münchner Journalist und Fotograf Andreas Fischer nimmt uns beim Umbau seines VW T6 zu einem Campervan mit. Begleitet die einzelnen Schritte in unserer spannenden Bild-Reportage.

       
    • Campervan-Kurz-Urlaub (fast) daheim

      Die Sonne scheint, der Schnee auf den Bergen schmilzt. Du möchtest die Camping-Utensilien in Deinen Bus packen und sofort zu einem Trip in die Natur aufbrechen. Erfahre mehr...

       
    • Peru: Aufenthalt auf über 4.000 m

      Karo, Philipp und Maya von The Sunnyside lassen einen typischen Tag in den Anden mit ihrem umgebauten Land Rover Defender Revue passieren.

       
    • Luftfilter unterstützen Alltagshelden

      Wir stellen vor, wie die leistungsstarken Luftfiltersysteme von Webasto erfolgreich in der Praxis eingesetzt werden.

       
    • Ziel für Flughäfen: Klimaneutralität

      Wir schauen uns den Flughafen München „Franz Josef Strauss“ genauer an, der bis 2030 klimaneutral sein möchte, und stellen zwei Test-Projekte vor.

       
    • Fahrzeuge umbauen: Tipps von The Sunnyside

      Karo und Philipp von The Sunnyside haben viel Erfahrung damit, Fahrzeuge umzubauen. Welche Tipps die beiden für Dich haben, erfährst Du in unserem Interview.

       
     
    • 1
    • 2
    • 3
×
© 2021 WEBASTO THERMO & COMFORT SE | ALL RIGHTS RESERVED | » Impressum | » Datenschutz | » Privacy Settings | » Cookies
×

Which Country Are You From?

Can't find your country? Please visit the international website.