WEBASTO - Feel the Drive
  • Rotterdam bei Sonnenaufgang

    Rotterdam: COreduziert, Spaß maximiert 

    Wie lässt sich in einer modernen Großstadt CO2 einsparen, ohne auf Transport und Komfort verzichten zu müssen?

    Rotterdam hat einen Weg gefunden, der nicht nur gute Ergebnisse bringt, sondern auch Spaß.

  • Theoretisch ist die Sache klar: Wer einen Plug-In-Hybrid fährt, schaltet in der Stadt einfach auf vollelektrischen Antrieb um, und die CO2-Belastung sinkt. Das macht Sinn, denn gerade bei kurzen Strecken und häufigem Stop-and-Go ist der Elektroantrieb komfortabel und leistungsstark. Praktisch jedoch gibt es ein Problem: Die Fahrer sind auch nur Menschen. Sie denken oft nicht daran, den Antrieb zu wechseln. Gemeinsam mit der Erasmus Universität Rotterdam und der Stadt Rotterdam hat sich BMW mit der Frage beschäftigt, wie man Plug-In-Hybrid-Fahrer dazu bringen kann, den Elektromotor zur richtigen Zeit einzuschalten. Mit Verordnungen? Verboten? Oder Vergünstigungen? Nein. Gamification hieß die Lösung, die 2019 im Pilotprojekt „Electric City Drive“ auf die Straße gebracht wurde. Das Ganze sollte Spaß machen und Anteile eines Spiels beinhalten. Denn „alles klappt noch mal so gut, wenn man es gerne tut“, brachte schon Walt Disneys Mary Poppins das Gamification-Prinzip auf den Punkt.

    Als Plug-In-Hybrid-Fahrer vergisst man oft, in den E-Modus zu schalten
  • Fun anyone? Punktejagd in Rotterdam.

    Junger Mann hält Handy in der Hand und freut sich über die App Elektrisch fahren macht bei dieser App gleich doppelt Spaß

    Für die Fahrer der BMW und MINI Plug-In-Hybriden wurde eine eigene App entwickelt. Mit Hilfe der Geofencing-Technologie schickt die App immer dann eine Nachricht auf das Display des Infotainmentsystems, wenn das Fahrzeug in ein bestimmtes Gebiet Rotterdams fährt. Dann soll der Fahrer auf den Elektromodus umschalten. Als zusätzlichen Anreiz erhält der Fahrer für jeden elektrisch gefahrenen Kilometer im Innenstadtbereich einen Punkt. Auch außerhalb des Areals können die Teilnehmer punkten: Für fünf Kilometer im E-Modus und jeweils für 10 Prozent neue Akkuladung gibt es einen weiteren Punkt. Auf diese Weise kommen die Fahrer Punkt für Punkt attraktiven Prämien näher.

    90% der Strecke elektrisch gefahren.

    Zusätzlich angeheizt wurde die Sammelleidenschaft durch Wettbewerbe. Wer sammelt innerhalb eines Tages die meisten Punkte? Wer lädt seine Batterie häufiger auf als andere? „Electric City Drive“ sprach also nicht nur den Kopf an, sondern auch das Herz. Und nicht nur die Vernunft, sondern auch den Ehrgeiz. Das Ergebnis: Die Teilnehmer haben rund 90 Prozent der Strecke innerhalb des definierten Gebiets elektrisch zurückgelegt. Daraus kann man die Erkenntnis ableiten, dass Autofahrer ihr Verhalten durchaus ändern, wenn man sie richtig motiviert. Und nicht mit Geboten und Verboten, sondern mit einem Ansatz, der Spaß macht.

     
  • Elektro-Binnenschiffe für die Hafenstadt

    Rotterdam geht nicht nur auf der Straße neue Wege, sondern auch auf dem Wasser. Die bedeutende Hafenstadt wird von zwei Elektro-Binnenschiffen beliefert. Da die meisten Schiffe mit Schweröl und ohne Abgastechnik fahren, gilt dieser Schritt als Meilenstein für die ganze Branche. Mehr als 100 Millionen Euro hat die Entwicklung der beiden Port-Liner Schiffe gekostet. Dafür gibt es nun eine vollelektrische Lösung mit 8 Prozent mehr Ladekapazität als dieselgetriebene Frachtschiffe. Die Akkus sind in nur vier Stunden aufgeladen und sorgen für eine Fahrzeit von bis zu 35 Stunden.

    Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen

    Es sind Innovationen wie diese, die dazu beitragen, dass Rotterdam sich als Impulsgeber für mehr Nachhaltigkeit profiliert. Und das ist erst der Anfang. Noch ist viel Potential ungenutzt, etwa bei der Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen. Hier bietet Webasto wegweisende Standardbatteriesysteme, die leistungsstark, sicher und modular für jede Art von Fahrzeug einsetzbar sind. Das bringt nicht nur Rotterdam voran, sondern die ganze Welt.

    Elektrische Schiffe laden an der Ladestation Für eine nachhaltigere Welt müssen nicht nur Autos, sondern alle Fahrzeuge elektrifiziert werden
  • Weitere Beiträge
  •  
    • Klimavorsprung von E-Autos gewachsen

      Elektroauto oder Verbrenner? Was ist besser für unsere Umwelt? Das Easy Way Magazin stellt eine Studie vor, die sich dem Thema annimmt.

       
    • Digitalisierung im Alltag

      Die Digitalisierung ist eine Revolution, die unsere Welt grundlegend verändert. Und damit auch unsere Art zu leben. Kann sie uns das Leben erleichtern?

       
    • Geheimtipp im Herbst – Kurztrip Slowenien

      Slowenien hat für einen Kurztrip viele Highlights zu bieten. Wir waren dort, um euch zu zeigen, dass das Land ein echter Geheimtipp ist.

       
    • Überholte Nachteile von E-Autos Teil 2

      Typische Probleme von E-Autos hat wohl jeder im Kopf, aber es hat sich einiges getan. Wir bringen Dich auf den neuesten Stand.

       
    • Nimm Das, Corona!

      Rettungsdienste können aufatmen: Das neu entwickelte Luftfiltersystem eliminiert 99,995% aller Luftschadstoffe in Rettungswagen.

       
    • On the Road Again: 6 essenzielle Dinge

      Richte dir dein Heim auf vier Rädern ein, wie es dir gefällt – und los geht’s! EasyWay verrät euch 6 wesentliche Dinge, die man auf der Reise braucht

       
    • Antizyklisch kaufen: Günstige Gelegenheit

      Wenn Produkte gerade keine Saison haben, sind sie oft günstiger. „Antizyklisch kaufen!“ heißt die Devise. Lass Dich inspirieren!

       
    • Interview - Elektroautofahrer

      In Theorie hört sich das Konzept von E-Mobilität großartig an, aber wie sieht es im Alltag von einem E-Autofahrer wirklich aus? Finde es heraus...

       
    • Smart City: Wie leben wir in Zukunft?

      Eine mögliche Lösung: Smart Homes in der Smart City. Ein Konzept, das auf digitale Vernetzung, Big Data und Sharing setzt.

       
    • Nachteile von Elektroautos?

      Elektroautos sind teuer, laden lange und unterwegs findet man keine Ladesäulen oder? Wir klären Euch auf welche Nachteile keine mehr sind.

       
     
    • 1
    • 2
×
© 2021 WEBASTO THERMO & COMFORT SE | ALL RIGHTS RESERVED | » Impressum | » Datenschutz | » Cookies | » Privacy Settings
×

Which Country Are You From?

Can't find your country? Please visit the international website.