WEBASTO - Feel the Drive
  • Elektroauto fährt auf der Straße in der Sonne

    Nachteile von Elektroautos:
    Welche Probleme keine mehr sind - Teil 1

    Vergleicht man die Marktanteile von Verbrennern und E-Autos in Europa, so liegen Benziner und Diesel noch immer weit vorne. Zwar haben Elektroautos in Norwegen einen Marktanteil von 45% und in den Niederlanden von 13%, aber das ist die Ausnahme. In Deutschland etwa sind nur 2,8% aller Fahrzeuge Elektroautos. Das könnte auch daran liegen, dass viele Autofahrer Nachteile von E-Autos im Kopf haben, die inzwischen längst behoben oder deutlich abgemildert sind. Welche Punkte das sind, erfährst Du hier.

  • 1. Kosten: Sind Elektroautos noch immer teurer als Benziner oder Diesel?

    Mann lädt mit seiner Ladekarte an einer Wallbox Vergleiche mit smarten Apps ganz einfach verschiedene Ladekarten. 

    Die Anschaffungskosten für Elektroautos sind noch immer höher als bei vergleichbaren Verbrennern. Das liegt vor allem daran, dass es teuer ist, leistungsfähige Batterien herzustellen.

    Die gute Nachricht: Staat und Hersteller greifen den E-Auto-Käufern mit Subventionen so stark wie noch nie unter die Arme. So soll es zum Beispiel in Deutschland für Elektroautos mit einem Netto-Listenpreis von bis zu 40.000 € eine Innovationsprämie von 9.000 € geben. Und zwar rückwirkend für alle ab dem 4. Juni 2020 zugelassenen Fahrzeuge bis zum 31. Dezember 2021. Die Koalition hat sich darauf verständigt, die EU-Kommission muss noch zustimmen.  

    Auch steuerlich gibt es eine Anschubhilfe: Elektroautos, die in diesem Jahr in Deutschland zugelassen werden, werden 10 Jahre lang von der Steuer befreit. Einen entscheidenden Vorteil können E-Autos beim Laden aufzeigen: Wer Strom tankt, der spart langfristig enorme Spritkosten. Mit einer eigenen Photovoltaikanlage werden diese geringen Kosten sogar noch weiter reduziert. Ebenfalls ein finanzieller Vorteil: Bei E-Autos geht man von rund 60% weniger Wartungskosten aus. Schließlich haben Elektroautos deutlich weniger Bauteile, die kaputtgehen können und Termine für Ölwechsel oder Abgasuntersuchung fallen einfach weg. 

    Tipp: Auf chargeprice.app kannst Du eine öffentliche Ladestation auswählen und die Preise der verschiedenen Ladekarten vergleichen.

    FAZIT

    Trotz hoher Anschaffungskosten bist Du auf lange Sicht mit einem E-Auto günstiger unterwegs als mit einem kraftstoffbetriebenen Fahrzeug.

  • 2. Ladedauer: Braucht ein Elektroauto wirklich die ganze Nacht zum Laden?

    Wenn es um Nachteile von Elektroautos geht, wird fast immer die lange Ladedauer genannt. Wie lange das Aufladen dauert, hängt von der Leistung der Ladestation bzw. der Steckdose, der Kapazität des Akkus und von der Ladetechnik des E-Autos ab. Das heißt: Ein Ladevorgang muss nicht die ganze Nacht dauern. So kann eine Wallbox mit 22 kW zuhause Dein E-Auto schon in 2 bis 6 Stunden fertig aufladen. Zum Vergleich: Eine gewöhnliche Haushaltssteckdose verfügt über eine Ladeleistung von 2,3 Kilowatt. Damit dauert es zwischen 8 Stunden (BMW i3) und 16 Stunden (e-Golf), bis Dein Auto fertig aufgeladen ist. Öffentliche Schnell-Ladesäulen mit 50 kW oder sogar 350 kW und Gleichstrom erledigen das sogar in 30 bis 60 Minuten. Der Tesla-Supercharger mit 120 kW Ladeleistung zum Beispiel braucht zum Aufladen weniger als 30 Minuten.  

    Fazit

    Das Aufladen geht immer schneller und beträgt an Schnell-Ladesäulen nur noch bis zu 60 Minuten.

    Mann spielt mit seiner Tochter Federball während Elektroauto an der Ladestation lädt Zeit mit der Familie genießen und das Elektroauto lädt einfach nebenbei.
  • 3. Ladesäulen-Netz: Gibt es zu wenig Ladesäulen?

    Öffentliche Ladestationen Das öffentliche Ladenetz wird immer besser ausgebaut. 

    Hinter dieser Frage steckt die Sorge, mit dem E-Auto plötzlich stehenzubleiben und dann abgeschleppt werden zu müssen. Doch diese Angst ist unbegründet. Erstens warnen E-Autos ihre Fahrer rechtzeitig, wenn der Stromspeicher leer wird. Und zweitens ist der Netzausbau der öffentlichen Ladestationen in den letzten Jahren gut vorangekommen. Wie gut, kannst Du Dir am Beispiel von Deutschland selbst ansehen. 

    Tipp: Die Bundesnetzagentur führt eine Ladesäulenkarte. Öffentliche Ladesäulen in ganz Europa findest Du über plugsurfing.com. Das Angebot an Ladesäulen wird ständig erweitert. Übrigens auch bei Supermärkten, Kinos, Schwimmbädern, Hotels oder bei Arbeitgebern. Hier kannst Du häufig kostenlos und mit Ökostrom aufladen.

    Fazit

    Das Ladesäulen-Netz wird immer dichter und schon jetzt führt Dich Dein Navi bequem zur nächsten Station.

  • Wir hoffen, Du hast einige Erkenntnisse gewonnen und der Artikel war interessant für Dich. Weiteren Fragen rund um das Thema E-Auto gehen wir bald in Teil 2 nach.

  • Unsere Produkte
  •  

    Webasto Pure 

    Einfach, sicher, praktisch und schnell: Die kostengünstige Ladestation Webasto Pure bietet Dir eine hohe Ladeleistung, maximale Sicherheit und höchsten Komfort.

    » Mehr erfahren

    Webasto Live - Ladestation für zuhause

    Webasto Live

    Smart, effizient und vernetzt: Mit der Ladestation Webasto Live nutzt Du die Chancen und Vorteile der Elektromobilität optimal und zukunftssicher. 

    » Mehr erfahren

    Webasto Mode 3 Ladekabel für unterwegs

    Webasto Ladekabel

    Unser Ladekabel "to go" ermöglicht das Laden an öffentlichen Ladesäulen. Das Mode 3 Ladekabel Typ 2 ist für Elektroautos mit Typ 2-Stecker geeignet. 

    » Mehr erfahren

  • Weitere Beiträge
  •  
    • Vom Batterie-Raum zum Plug & Play-Traum

      Ladestationen kennt jeder, ihre Entstehungsgeschichte aber kaum jemand. Wir laden Dich ein: Komm mit uns auf eine kurze Reise durch die Geschichte der Ladestation.

       
    • Ideal für die Garage: Elektrische Standheizung

      Die elektrische Standheizung wärmt gleichzeitig Motor und Innenraum vor und enteist schnell die Scheiben. Hier antworten wir auf eure Fragen.

       
    • Mit dem Pistenbully durch die Antarktis

      Pistenbully-Fahrer Fred erzählt von einer Expedition in die endlose Eiswüste zur Neumayer Station III.

       
    • Meine Familie, meine Standheizung und ich

      Welche Vorteile hat eine Standheizung? Lohnt sie sich auch bei warmen Temperaturen? Heute erfahren wir die Sichtweise eines Autos dazu.

       
    • Whale Watching: im Reich der Riesen

      Der schwedische Outdoor- und Unterwasserfotograf Linus Svensson reiste nach Norwegen, um mit Walen zu schwimmen und zu tauchen.

       
    • Alternativen zum Elektroauto

      Wir haben für Dich zwei Konzepte unter die Lupe genommen: die neue Wasserstoff-Technologie und den schon länger bekannten Erdgasantrieb.

       
    • Weihnachtsfeeling trotz Corona

      Wir zeigen Dir, wie Du mit Deinen Lieben trotz aller Beschränkungen den Dezember zur schönsten Zeit des Jahres machen kannst.

       
    • 8 Tipps: Umstieg auf ein Elektroauto 

      Du spielst mit dem Gedanken, endlich selbst in die Elektro-Ära zu starten? Wunderbar, in unserem Artikel findest Du 8 Tipps für Deinen Umstieg.

       
    • Warm und bequem durch den Winter

      Zur Webasto Standheizung gehören auch zahlreiche Bedienelemente. Sie machen Dir das Leben leichter und jetzt kannst du dabei noch richtig sparen.

       
    • Zwei Abenteurer auf großer Fahrt

      Zwei Aussteiger, ein hochgeländegängiger Expeditionstruck und die Erfüllung ihres Lebenstraums – das ist Zetros Zone. Erfahre mehr.

       
     
    • 1
    • 2
×
© 2021 WEBASTO THERMO & COMFORT SE | ALL RIGHTS RESERVED | » Impressum | » Datenschutz | » Cookies | » Privacy Settings
×

Which Country Are You From?

Can't find your country? Please visit the international website.