WEBASTO - Feel the Drive
  • Pistenbullys vor der Neumayer Station III in der Antarktis.

    Mit dem Pistenbully durch die Antarktis

    Die Neumayer Station III ist eine hochmoderne deutsche Forschungseinrichtung am Südpol. Heute begleiten wir den Pistenbully-Fahrer Fred. Er erzählt von einer Expedition in die endlose Eiswüste und verrät dir, warum Pinguine auch mal neidisch gucken können und was ein White Out-Effekt ist.

  • Wo selbst Schlittenhunde kalte Füße bekommen

    Pistenraupe von vorne: An der Forschungsstation kommen Pistenbullys zum Einsatz für Transporte, Expeditionen und um die Station vor dem Einschneien zu bewahren. Go, Bully, go! Der Pistenbully dient Expeditionen als Zugmaschine.

    Ich bin Fred und habe als Pistenbully-Fahrer den wohl südlichsten und kältesten Arbeitsplatz der Welt. Aber nur, wenn ich aussteige. In der Fahrerkabine meines Pistenbullys ist es so angenehm warm, dass ich zur Hose nur ein T-Shirt tragen könnte. Dabei habe ich kein Frösteln auf den Lippen, sondern ein Lächeln – und jetzt gerade den Songtext von „Shake It Off“. Aus meinem Handy tönt Taylor Swift und meine Daumen trommeln vergnügt im Takt aufs Lenkrad.

    Ja, es ist kuschelig warm in meinem Raupenfahrzeug. Kaum etwas deutet darauf hin, dass ich gerade im Konvoi durch einen Schneesturm in der Antarktis fahre. Während ich mit 10 km/h vorankrieche, peitschen tausende extrem feine Schneeflocken mit 80 km/h über mich hinweg. Da draußen ist es so kalt, dass selbst Schlittenhunde kalte Füße bekommen.

  • Unterwegs zur Neumayer Station III

    Unser Konvoi besteht aus drei Zugmaschinen, die mehrere riesige Schlitten mit Wohncontainern, Ausrüstung und eigenem Tank hinter sich herziehen. In der Antarktis sind Tankstellen und Supermärkte nämlich leider etwas selten. Wir waren knapp zwei Wochen auf wissenschaftlicher Expedition.

    Unsere Meereisphysikerin hat Daten gesammelt, um zu sehen, wie sich der Klimawandel auf die Antarktis auswirkt. Das kann sie bestimmen, indem sie zum Beispiel die Dicke des Meereises im Zeitablauf verfolgt. Jetzt sind wir unterwegs zurück zur Neumayer Station III.

    Die deutsche Forschungsanlage wird seit über 10 Jahren vom Alfred-Wegener-Institut betrieben und ist nach dem Geophysiker Georg von Neumayer benannt. Es wäre gut, wenn wir bald dort ankommen, denn der Sprit und die Vorräte werden knapp. 

    Pistenbully zieht Treibstoff von der Schiffsanlegestation zur Forschungsstation. Die Pistenbullys transportieren unter anderem Treibstoff zur Forschungsstation.
  • White Out: Wenn Du nur noch Weiß siehst

    Die jährliche Lieferung Proviant kommt an der Neumayer Station an. Pistenbullys ziehen die Güter auf großen Schlitten von der Schiffsanlegestelle an der Eiskante zur Forschungsstation. Der Proviant ist gut angekommen - trotz widriger Wetterbedingungen.

    Ich fahre nach dem Navigationsgerät. Der Blick nach draußen hilft wenig. Ich sehe: keinen Boden, keinen Himmel, kein gar nichts. Nur Weiß. Ohne Horizont, ohne Kontraste. „White Out“ nennt man das in der Fachsprache. Ich träume von einer heißen Dusche und rücke meine Baseball-Cap zurecht. Am Südpol kann es bis zu minus 40 Grad werden. Zum Glück habe ich eine Hochleistungsheizung von Webasto an Bord.

    Die Thermo Top Pro 150 hat eine Heizleistung von 15 Kilowatt und kann den Motor selbst bei minus 40 Grad Celsius sehr effizient innerhalb von etwa einer Stunde auf 90 bis 100 Grad Betriebstemperatur aufheizen, damit der Motor überhaupt anspringt. Dabei erwärmt die Thermo Top Pro 150 auch die Fahrerkabine – was ich ausgesprochen nett von ihr finde.

    Meine Heizung ist so zuverlässig, dass ich ihr hier draußen mein Leben anvertraue. Auf dem Hinweg sind wir an einer Kolonie von rund 30.000 Kaiserpinguinen vorbeigefahren. Die haben mich ganz komisch angeguckt. Wahrscheinlich waren sie neidisch auf meine Heizung.

  • Die Überlebensstrategie der Neumayer Station III

    Dann taucht sie endlich diffus im Schneechaos auf: die Neumayer Station III. Der Stolz deutschen Forschungsdrangs. Sie erinnert mich bei gutem Wetter an ein Schiff, das statt Schiffsrumpf mehrere Stelzen hat. Die Stelzen gehören zur Überlebensstrategie der Station: Damit die Neumayer III nicht eingeschneit wird und im Schnee versinkt, klettert sie mit ihren hydraulischen Stelzen immer wieder auf den neuen Schnee – und bleibt so oben auf.

    Die Blau-Weiß-Orange-Farbe ist typisch für deutsche Forschungsschiffe. In gewisser Weise ist die Station tatsächlich mit einem Schiff vergleichbar. Sie schwimmt auf dem ewigen Eis und legt etwa 157 m im Jahr zurück.

    Von ihren 4.864 qm Nutzfläche sind rund 2.000 qm beheizt und komfortabel ausgestattet mit Sportraum, Schwimmbad, Tischtennisplatte, Tischkicker, Yogaclub und einer Kantine, in der es Gerichte wie Züricher Geschnetzeltes gibt. Und Duschen mit heißem Wasser gibt es auch! Super. Nichts wie hin! Ich lasse mein Handy „Sweet Home Alabama“ spielen, trommle mit den Daumen im Takt aufs Lenkrad und gebe Gas.

    Unterfüttern der Stelzen: Das Unterfüttern der Stützen wird vom Wartungsteam mit Schneefräsen und Pistenraupen bewerkstelligt. Jedes der Stelzenbeine, auf denen die Forschungsstation steht, wird einzeln freigegraben, anschließend eingezogen und mit neuem Schnee unterfüttert.
  • Unsere Produkte
  • Webasto Standheizung - Produktbild Thermo Top Pro 120/150

    Thermo Top Pro 120/150

    Die leistungsstarken Wasserheizungen eignen sich hervorragend für die Anwendung in kleinen und mittleren Bussen sowie Lkws, landwirtschaftlichen Geräten, Bau- und Schienenfahrzeugen - oder Pisten-Bullys ...

    » Mehr erfahren

  • Weitere Beiträge
  •  
    • Mit dem Pistenbully durch die Antarktis

      Pistenbully-Fahrer Fred erzählt von einer Expedition in die endlose Eiswüste zur Neumayer Station III.

       
    • Meine Familie, meine Standheizung und ich

      Welche Vorteile hat eine Standheizung? Lohnt sie sich auch bei warmen Temperaturen? Heute erfahren wir die Sichtweise eines Autos dazu.

       
    • Whale Watching: im Reich der Riesen

      Der schwedische Outdoor- und Unterwasserfotograf Linus Svensson reiste nach Norwegen, um mit Walen zu schwimmen und zu tauchen.

       
    • Alternativen zum Elektroauto

      Wir haben für Dich zwei Konzepte unter die Lupe genommen: die neue Wasserstoff-Technologie und den schon länger bekannten Erdgasantrieb.

       
    • Weihnachtsfeeling trotz Corona

      Wir zeigen Dir, wie Du mit Deinen Lieben trotz aller Beschränkungen den Dezember zur schönsten Zeit des Jahres machen kannst.

       
    • 8 Tipps: Umstieg auf ein Elektroauto 

      Du spielst mit dem Gedanken, endlich selbst in die Elektro-Ära zu starten? Wunderbar, in unserem Artikel findest Du 8 Tipps für Deinen Umstieg.

       
    • Warm und bequem durch den Winter

      Zur Webasto Standheizung gehören auch zahlreiche Bedienelemente. Sie machen Dir das Leben leichter und jetzt kannst du dabei noch richtig sparen.

       
    • Zwei Abenteurer auf großer Fahrt

      Zwei Aussteiger, ein hochgeländegängiger Expeditionstruck und die Erfüllung ihres Lebenstraums – das ist Zetros Zone. Erfahre mehr.

       
    • 900 Euro Zuschuss für Deine Ladestation

      Ab November 2020 wird nicht nur das E-Auto selbst gefördert, sondern auch die Ladestation dazu. Das Easy Way Magazin erklärt Dir, wie Du davon profitierst.

       
    • Die Webasto Familien-Olympiade

      Wir haben für Dich und Deine Familie Indoor-Disziplinen rausgesucht, die Spaß machen und den olympischen Spirit direkt zu Dir nach Hause bringen.

       
     
    • 1
    • 2
×
© 2021 WEBASTO THERMO & COMFORT SE | ALL RIGHTS RESERVED | » Impressum | » Datenschutz | » Cookies | » Privacy Settings
×

Which Country Are You From?

Can't find your country? Please visit the international website.